Home / Allgemein / Kuratorium Sicheres Österreich (2)

Kuratorium Sicheres Österreich (2)

21.04.2011 | Keine Kommentare

Der Verein „Kuratorium Sicheres Österreich“ (KSÖ) wurde 1975 von engagierten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Vertretern der Wirtschaft und Wissenschaft, der Kammern und sonstiger Interessensverbände gegründet.

Schon damals – in einer Zeit als Kriminalität noch lange nicht den heutigen Stellenwert einnahm und vor allem von organisierter Kriminalität in ihren heutigen Erscheinungsformen noch keine Rede war - hatte man erkannt, dass Sicherheit kein ausschließliches „Produkt“ der Exekutive sein kann, sondern dass die gesamte Gesellschaft ihren Beitrag dazu leisten kann. Das KSÖ hat sich daher zum Ziel gesetzt, durch seine Veranstaltungen und Aktivitäten das Verhältnis zwischen Bürgern, Exekutive, Politik, Medien und Wirtschaft permanent zu verbessern und friktionsfrei zu gestalten.

Sicherheit ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Daher ist es sinnvoll, die Exekutive dabei zu unterstützen, dass dem Bedürfnis jedes Einzelnen nach Sicherheit höchstmöglich Rechnung getragen werden kann. Auch wenn sich Österreich bei diversen internationalen Studien zum Thema „Sicherheit“ immer im absoluten Spitzenfeld aller europäischen Staaten befindet, spiegelt sich das nicht immer im subjektiven Sicherheitsempfinden des Einzelnen wider.

Zu den Aufgaben des KSÖ zählt aber auch die allgemeine Sicherheit am Wirtschaftsstandort Österreich. Dies schlichtweg einfach auch deshalb, weil erfolgreiches Wirtschaften nur dann möglich ist, wenn es sichere und berechenbare Rahmenbedingungen gibt. Diesen Aspekten trägt auch die initiierte Sicherheitskampagne für Österreich unter dem Titel „Österreich: Das mach ich sicher.“ bei. Ein Stück der Kampagne ist das Internet-Sicherheits-Informationsportal www.dasmachichsicher.at

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.